Körpersprache Füße kreuzen

Körpersprache Füße kreuzen
Ein Teil des Körpers, in dem Menschen häufig wichtige nonverbale Hinweise „verraten“, sind die Füße.

Der Grund, warum Menschen ungewollt nonverbale Botschaften über ihre Füße kommunizieren, liegt darin, dass sie sich normalerweise so darauf konzentrieren, ihren Gesichtsausdruck und die Positionierung des Oberkörpers zu kontrollieren, darum werden wichtige Hinweise über die Füße sichtbar.

Im Stehen oder Sitzen zeigt eine Person im Allgemeinen mit den Füßen in die Richtung, in die sie gehen möchte.
Wenn du also feststellst, dass jemandes Füße in deine Richtung zeigen, kann dies ein guter Hinweis darauf sein, dass er eine positive Meinung zu dir hat. Dies gilt für Eins-zu-Eins-Interaktion und Gruppeninteraktion.
Tatsächlich kannst du viel über Gruppendynamik erahnen, indem du die Körpersprache der beteiligten Personen studierst, insbesondere in welche Richtung ihre Füße zeigen.

Wenn jemand mit dir in ein Gespräch verwickelt zu sein scheint, seine Füße jedoch in die Richtung eines anderen zeigen, ist es wahrscheinlich, dass er oder sie lieber mit dieser Person spricht,unabhängig davon, ob die Hinweise auf den Oberkörper etwas anderes vorschlagen.

Füße kreuzen kann sehr situationsbedingt sein, ist die generelle Körpersprache eher introvertiert, will diese Person wahrscheinlich ihre Ruhe oder ist unsicher. Ein lässiges an die Wand lehnen mit gekreuzten Beinen kann jedoch auf hohe Selbstsicherheit hinweisen, da die Person einen sicheren Stand und die Fluchtmöglichkeit aufgibt.